Startseite
 
  Tortugario Infos
  Tortugario News
  Tortugario Team
 
  Die Schildkröten
  Fotos & Videos
  Download

  Tortugario besuchen
  Hilf den Schildkröten
  Schildkröten Links
  Sponsoren

  Kontakt

 
copyright Tortugario El Gariton
design martin toffel

 

2012

MMag.  Klemens Wernisch MSc. kommt als neuer Biologie-Lehrer an das IAG und übernimmt die Leitung. Die Renovierung beider Häuser wird organisiert und die Station als pädagogischer Ort vielseitig genutzt (Projektfahrten, Fortbildungsveranstaltung, Maturavorbereitung Bio,…).

2011 Das Team plant und  finanziert mit Unterstützung des IAG  die Renovierung eines baufälligen Daches und deckt es neu mit Palmblättern.
2009 Die neue Website wird veröffentlicht. El Gariton bekommt einen neuen großen Schaukasten im Primariahof. Umfangreiche Renovierungsarbeiten vor allem an den alten Gebäuden und am Gehege sind in Planung.
2008 Alfons Russ wird Leiter des Tortugarios. Mag. Katharina Trappl übernimmt die Finanzen der Station. Dr. Harald Pfeiffer bleibt El Gariton weiterhin als biologischer Berater und Schriftführer treu. Martin Toffel entwirft eine völlig neu gestaltete Website. Renate Fröhlich und Dr. Wilfried Reichart scheiden aus dem Komitee aus.
2007 Besuch von Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka in El Gariton. Der Sand im Gehege wird wegen eines Pilzbefalls komplett ausgetauscht. Im April muss das Gehege nach einem schweren Sturm (oder Sabotage?) neu aufgebaut werden.
2006 Dr. Harald Pfeiffer kommt als neuer Biologie-Lehrer an das IAG. Er übernimmt die Leitung der Station. Ein neues Schlüpfgehege wird aus betongefüllten Rohren errichtet. Die Planung und Durchführung leitet Dr. Reichart.
2005 Die neuen Gebäude der Schildkrötenstation "El Gariton" werden feierlich eröffnet. Gemeinsam mit SC Wolfgang Stelzmüller schneidet die österreichische Botschafterin das Eröffnungsband durch. Die Solaranlage ist fertig und nimmt ihren Betrieb auf. Freiwillige Helfer der ARCAS unterstützen das Projekt.
2004 Alfons Russ wird neues Mitglied im Komitee. Fertigstellung des neuen Gebäudes mit Hochterrasse. In Planung ist unter anderem eine autonome Energieversorgung mit Solarzellen – alles in allem ein ökologisches Vorzeigeprojekt für Guatemala. Mag. Cornelia Haid scheidet aus dem Komitee aus.
2003 Tod von Karl Ulcar; Dr. Wilfried Reichart wird neuer Schriftführer. Ausbau der Station, Schaffung eines Besucherzentrums mit besseren sanitären Anlagen und Duschen.
2002

Übernahme der Station durch Mag. Dr. Michael Ebner als neuer wissenschaftlicher Leiter

2000 Wiederaufbau und Ausbau der Station nach ökologischen Gesichtspunkten.
Mag. Cornelia Haid übernimmt die finanzielle Gebarung für die Station.
1999

Im März wird das Grundstück von Efrain Vasquez für die Schule gekauft.
Der rechtmäßige Besitzer des gesamten Küstenstreifens, Lic. Alfredo Mena aus San Salvador, verspricht , dem IAG das Grundstück zu schenken. Karl Ulcar wird Schriftführer.

1998 Wegen des Streites um Besitzrechte zwischen den Betreibern der Station und Efrain Vasquez und Bedrohungen durch diesen werden in diesem Jahr alle Aktivitäten im Tortugario zurückgestellt.
1997

Bau des Ranchos auf dem gekauften Grundstück. Unterstützung auch für Conacaste

1996 Die Leitung übernimmt Mag. Ernst Mair. Mit ihm arbeiten Birgit Wolny, Michael Peitler, Brenda Sanchez und Hilda Melgar. Am 11. Dezember Kauf des Grundstückes, welches an den Zufahrtsweg angrenzt, von Humberto Vasquez Lopez
1991

 Das Instituto Austriaco Guatemalteco übernimmt unter der Leitung von Mag. Richard Kunz (Mitarbeiter: Siegfried Weger,  Siegfried Einöder und Erich Schmickel) die Schildkrötenstation und beschäftigt 3 Arbeiter.
Aufbau des “Wohnhauses”, der einfachen Toilettenanlage, des Grillplatzes und des Geheges. Auf Initiative von Kunz und Weger verkauft das österreichische Jugendrotkreuz zu Gunsten der Station Schildkröten T-Shirts an den Schulen.

1990 Mag. Richard Kunz stößt bei einer Motorradtour auf die desolate Station
und schlägt dem IAG die Übernahme vor.
1987 Gründung der Station durch Dr. Jimmy Chavarria in Zusammenarbeit mit DIGESPPE. Erste Betreiberin ist Jenny Higginson aus den Vereinigten Staaten. Nach ihrer Rückkehr in ihre Heimat verfällt die Station zusehends.


>> nach oben