LESE  LESE  LESENACHT- Wir LESEN HEUT` BIS MITTERNACHT!

(Leitung: Annegrit Kern und Ingrid Castro)


Endlich ist es soweit, heute ist Freitag der 11.März 2011 und wir haben Lesenacht! Wir, das sind die Kinder der 3D in der Primaria mit ihren beiden Klassenlehrerinnen Annegrit Kern und Ingrid Castro.  Um 19 Uhr geht es los, wir verabschieden uns am Tor von den Eltern und gehen in den Festsaal. Dort machen wir zuerst unsere Betten und packen die mitgebrachten Dinge und Bücher aus. Jeder sucht sich ein gemütliches Plätzchen zum Schlafen aus.

Anschließend gehen wir dann alle in die Bibliothek, wo uns in der gemütlichen Leseecke ein Buch vorgelesen wird. Das Buch heißt “Mini ist die Größte“ und wurde von Christine Nöstlinger geschrieben. Wir erfahren auch einiges über diese bekannte österreichische Kinderbuchautorin. Das Buch ist sehr lustig und wir verstehen alles! Annegrit, unsere Lehrerin ist sehr stolz auf uns.

Nach der Lesung gehen wir zurück zum Festsaal, im Garten wurde schon ein Lagerfeuer gemacht. Wir braten Marshmallows über dem Feuer. Mmm, sind die Marshmallows mit Schokolade aber lecker! Jetzt wird es spannend, wir machen uns zum Rundgang durch das gesamte Schulgelände auf. Die vielen Schatten an den Wänden sind aber sehr gruselig! Als wir vor dem Dach der Bibliothek stehen trauen wir unseren Augen kaum. Da sind ja zwei Gespenster!  Zum Glück meinen sie es gut mit uns, sie werfen uns Süßigkeiten zu und wispern:
Wer viel liest wird klüger!“

Diesen Ratschlag nehmen wir sehr ernst und lesen die halbe Nacht. Am nächsten Morgen bringen einige Mütter ein köstliches Frühstück. Vielen herzlichen Dank an alle Mütter und Väter die uns bei dieser Veranstaltung geholfen haben. Es war eine tolle Lesenacht und wir würden gerne bald wieder in der Schule übernachten!

 

        Nimm ein Buch!                       

Nimm ein Buch, mach es auf:

Du kommst auf was drauf.

Lass es sein, mach es zu:

Es gibt keine Ruh.

So ist das eben:

Die Bücher leben.

                                  
                         
Beitrag verfasst von Dipl.Päd.Annegrit Kern