Exkursion nach Antigua - IB


 Circular a Padres de Familia de Alumnos de I Básico B

 Estimados Padres de Familia:

 Hemos planificado una excursión a Antigua Guatemala por lo que nos informarles lo siguente.

Fecha:

viernes, 16 de abril  de 2010 hasta 17 de abril de 2010

Maestros acompañantes:

Hildegard Heilmann, Luana Quintana, Víctor Taracena

Destino:

Antigua

Programa:

Visita del Centro Azotea, recorrido por La Antigua, Actividades deportivas y pedagógicas en el Centro Luterano

Salida:

16.04.2010, a las 7.30 horas en el IAG

Regreso:

17.04.2010, aprox. A las 14.00 horas en el IAG



Texte zur Klassenfahrt nach Antigua, IB April 2010
Gedankensplitter von den Schülerinnen und Schülern

Wir (Ib) haben eine Fahrt nach Antigua gemacht, weil Frau Heilmann uns besser kennen lernen wollte und weil wir uns gegenseitig besser kennen lernen wollten. Frau Heilmann, Victor (Pituf), und Luana sind mit uns gekommen. Wir sind im CENTRO LUTERANO geblieben. Dort haben wir in 5-Bett Zimmern geschlafen und viele Aktivitäten gemacht. Wir haben einen Drei-Beine Lauf gemacht und wir haben auch ein Spiel  “Calles y Avenidas” gespielt. Obwohl wir nicht alle Spiele gewonnen haben, waren alle sehr froh.

Dort haben wir ein paar Museen besucht. Wir haben im Museum “La Azotea” über Kaffee gehört und typische Instrumente gesehen. Wir sind in ein altes Konvent gegangen und haben auch die Kirche “María de las Mercedes” besichtigt.

Nachdem wir alle diese Plätze besucht hatten, sind wir in den Handwerksmarktplatz gegangen. Dort kauften wir viele schöne Armbänder und andere Sachen. Im CENTRO LUTERANO aβen wir das Abendessen und das Frühstück aber das Mittagsessen haben wir im Restaurant von Alejandras Vater gegessen.
Wir haben viel Spaβ gehabt! 

Wir sind zu einer Kaffee - Finca gefahren und da  lehrte uns Miguel alles über Kaffee. Es war sehr interessant. Nachher gingen wir in Alejandras Restaurant „De la Rúa“.Ich habe Garnelen gegessen, es war sehr köstlich.

Wir  sind   zum `mercado de artesanias` gegangen. Da haben wir viele Armbänder gekauft (ich sechs)

Dann haben wir Sport gemacht im „Centro Luterano“. Der Pituf war immer sehr lustig. Dann haben ein paar Mädchen und ich mit den Buben Fuβball gespielt. Das war sehr lustig.

Dann wir haben Freizeit gehabt. Manche spielten, einige hörten Musik, andere aßen oder schliefen.

Im sieben Uhr haben wir Lasagne gegessen.
Um acht Uhr hat der Pituf uns in 3 Gruppen gesammelt, blau, grün und gelb. Ich war Blau. Wir machten einen Quiz und dann gingen wir zu Bett. Ich denke niemand schläft viel. Ich habe um 2 am geschlafen, weil ich mit Camila im Zimmer geschlafen habe (hahaha).
Am nächsten Tage frühstückten wir  Französischen Toast und Ei. Wir spazierten in Antigua und dann fuhren wir nach Hause.

Die IB hat eine Klassenfahrt gemacht. Wir sind nach Antigua gefahren. Wir sind nur 2 Tage dort geblieben. Es ist sehr lustig gewesen. Wir haben viele Sachen gemacht. Zum Beispiel haben wir Fußball gespielt und andere Aktivitäten.

Am Freitag, 16. April 2010 um 7:30 sind wir von der Schule nach Antigua gefahren. Es hat vielleicht 50 Minuten gedauert, bis wir dort gewesen sind. Als wir dort waren, haben wir unser Gepäck im Centro Luterano abgestellt und sind  zur Finca Azotea gefahren. Es ist eine Finca, die Kaffee produziert. Wir haben gesehen, wie sie den Kaffee machen. Es war super.

Als wir wieder im Centro Luterano waren, haben wir Fußball gespielt. Die Mannschaften waren alle Burschen der Klasse und vielleicht 5 oder 6 Mädchen. Die anderen Mädchen haben nicht Fußball gespielt, aber sie haben andere Sachen gemacht.
Am Abend haben wir eine kleine Show gemacht. Dann hatten wir Zeit bis 11 Uhr um schlafen zu gehen.
Am nächsten Tag sind wir sehr viel gewandert, aber es war lustig. Wir haben 2 Stunden auf den Bus gewartet, aber wir haben Musik gehört und geschlafen. Wir waren sehr hungrig. Dann fuhren wir zurück in die Schule. Wir hatten eine sehr schöne Klassenfahrt. Wir hoffen, dass Frau Heilmann uns vielleicht wieder irgendwohin mitnimmt.

Was Frau Heilmann mit uns machen wollte, dass wir uns besser kennenlernen, hat gut funktioniert.

Wir redeten bis 3.00 in der Früh, aber die Lehrer haben trotzdem gut geschlafen.

Obwohl wir uns einige Sehenswürdigkeiten ansehen mussten, konnten wir später farbig gewobene Haarbänder und Armbänder kaufen.

Wir hatten es alle lustig zusammen.

Wir besuchten eine Finca, zwei oder drei Kirchen und viele Märkte. Auf der Finca lernten wir über Kaffee und sahen Pferde. Auch sahen wir ältere Instrumente, die die Mayas verwendeten und wir sahen einen Film über die Tänze von den Mayas. Dort war es sehr interessant. Dann gingen wir sehr viel. Meine Füße schmerzten sehr. ...... Am Samstag gingen wir zu einer Kirche, wo früher Nonnen waren. Sie konnten das Gesicht nicht zeigen. In der anderen Kirche waren die Einzelheiten sehr schön.

... Aber es war sehr schön alle mehr kennen zu lernen und zu sehen wie die anderen sind.

Die Klasse IB hat eine Fahrt nach Antigua gemacht. Wir durften da spielen, kaufen, lachen, tanzen usw..... Ich denke, dass wir eine Fahrt wie diese alle Jahre machen müssen. Es war sehr gut und sehr komisch und toll. Und auch Frau Heilmann, Luana und Victor (Pituf) waren sehr gut mit uns. Es war eine sehr gute Fahrt.

Akt.04.05.2010